Anwalt für Insolvenzrecht - professionelle Hilfe rund um das Thema Insolvenz

Anwalt für Insolvenzrecht – professionelle Hilfe rund um das Thema Insolvenz

Wächst der Schuldenberg immer weiter an, bleibt als Ausweg oft nur das Insolvenzverfahren. Ein Fachanwalt für Insolvenzrecht unterstützt dabei sowohl Unternehmen als auch Privatpersonen.

Wie wird man Fachanwalt für Insolvenzrecht?

Den Titel Fachanwalt für Insolvenzrecht hat die Bundesrechtsanwaltskammer (BRAK) im Jahr 1999 eingeführt. Volljuristen, die diese Bezeichnung tragen möchte, müssen in den sechs Jahren vor der Beantragung des Titels mindestens drei Jahre als Anwalt zugelassen und tätig gewesen sein.

Zudem müssen sie praktische Erfahrungen nachweisen. Die Fachanwaltsordnung (FAO) schreibt mindestens fünf Verfahrenseröffnungen und 60 bearbeitete Fälle aus dem materiellen Insolvenzrecht oder Insolvenzverfahrensrecht vor. Wer diese Voraussetzungen erfüllt, muss noch einen 120 Zeitstunden umfassenden Fachanwaltslehrgang im Insolvenzrecht absolvieren.

Welche Leistungen bietet ein Anwalt für Insolvenzrecht?

Ein Fachanwalt für Insolvenzrecht wird keinesfalls erst im Rahmen eines Insolvenzverfahrens tätig. Bei überschuldeten Privatpersonen versucht er zunächst, einen außergerichtlichen Vergleich mit den Gläubigern zu erreichen. Das oberste Ziel seiner Beratung sollte es sein, die Insolvenz durch geeignete Maßnahmen zu verhindern.

Ganz gleich, ob Unternehmen oder Privatpersonen Hilfe suchen: Der erste Schritt der anwaltlichen Schuldnerberatung besteht immer darin, sich einen vollständigen Überblick über die finanzielle Situation des Schuldners zu verschaffen. Zu diesem Zweck erstellt der Anwalt eine Vermögensauflistung und fertigt eine Übersicht aller Schulden und Gläubiger an. Auf dieser Basis beschließt er das weitere Vorgehen.

Sind private Schuldner seine Mandanten, nimmt der Anwalt Kontakt zu den Gläubigern auf und bemüht sich um eine gütliche Einigung. Scheitern die Gespräche, kann ein Insolvenzverfahren beantragt werden. Fachanwälte für Insolvenzrecht sind berechtigt, die dafür notwendige Bescheinigung nach § 305 InsO auszustellen.

Geldsorgen? Zahlungsunfähig?

ENDLICH RAUS AUS DEN SCHULDEN!

Machen Sie den ersten Schritt in eine Zukunft ohne Schulden und vereinbaren Sie – völlig unverbindlich – eine telefonische Erstberatung.

Unterstützung im Regelinsolvenzverfahren

Gemäß § 15a der Insolvenzordnung (InsO) unterliegen juristische Personen in Deutschland der Insolvenzantragspflicht. Dazu gehören etwa GmbHs und Aktiengesellschaften. Liegt ein Insolvenzgrund vor, müssen Unternehmen sofort, spätestens aber innerhalb von drei Wochen einen Insolvenzantrag stellen. Ansonsten machen sie sich der Insolvenzverschleppung schuldig.

Ein Fachanwalt für Insolvenzrecht hilft seinen Mandanten dabei, die Fristen einzuhalten und allen rechtlichen Verpflichtungen nachzukommen. Er reicht den Antrag auf Regelinsolvenz beim zuständigen Amtsgericht ein und begleitet das Unternehmen durch das gesamte Verfahren. Darüber hinaus berät er seine Klienten und überlegt, mit welchen Sanierungsmaßnahmen das Unternehmen eventuell doch fortgeführt werden kann.

Wie teuer ist die Beratung durch einen Anwalt für Insolvenzrecht?

Bei den Fachanwälten der Kanzlei Schulz & Partner Rechtsanwälte findet zunächst eine kostenlose telefonische Erstberatung statt. Kommt es zu einem Auftrag, richten sich die Gebühren für die anwaltliche Beratung nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG) sowie ggf. nach Zeit- und Honorarvereinbarungen. Privatpersonen mit niedrigem Einkommen dürfen Beratungshilfe in Anspruch nehmen.

Wie finden Sie einen guten Anwalt für Insolvenzrecht?

Da Sie schon auf unserer Website sind, haben Sie sogar zwei gute Fachanwälte für Insolvenzrecht gefunden und müssen nicht mehr weitersuchen.

Generell sollten Sie bei der Suche nach einem seriösen Fachanwalt für Insolvenzrecht auf die folgenden Tipps achten:

  • Schauen Sie im Bundesweiten Amtlichen Anwaltsverzeichnis der Bundesrechtsanwaltskammer (BRAK) nach, ob der Anbieter dort gelistet ist: https://www.bea-brak.de/bravsearch/index.brak
  • Informieren Sie sich über Referenzen. Finden Sie keine Referenzen auf der Website des Anwalts, fragen Sie direkt nach.
  • Prüfen Sie Bewertungsportale. Bewertungen zu Schulz & Partner Rechtsanwälte finden Sie bei provenexpert, eKomi oder Google.
  • Veröffentlicht der Anwalt auf seiner Website Tipps rund um die Themen Schulden und Insolvenz, mit denen sich erste Fragen klären lassen, deutet dies ebenfalls auf eine seriöse Beratung hin.

Noch Fragen?

Jetzt Erstberatung vereinbaren – kostenlos und unverbindlich!

Photo by Scott Graham on Unsplash

Schuldnerberatung Schulz: Oliver Schulz (Rechtsanwalt / Fachanwalt für Insolvenzrecht)
Oliver Schulz
Rechtsanwalt / Fachanwalt für Insolvenzrecht

Oliver Schulz ist seit 2010 Rechtsanwalt und hat sich als Fachanwalt auf das Rechtsgebiet Insolvenzrecht spezialisiert. Mit seiner Kanzlei Schulz & Partner führt er seit 2012 die Schuldnerberatung Schulz, die in mehreren deutschen Städten ansässig ist und Schuldnern dabei hilft, ihre Schulden durch einen außergerichtlichen Vergleich, eine Regelinsolvenz oder eine Privatinsolvenz loszuwerden und finanziell neu durchzustarten. Er ist u.a. Mitglied im HAV (Hamburgischer Anwaltverein e.V.) und im Norddeutschen Insolvenzforum Hamburg e.V.. Außerdem ist er als Gastautor aktiv, z.B. auf Unternehmer.de.

Scroll to Top