GLOSSAR

Überschuldung

Überschuldung ist ein Zustand, der eintritt, wenn die Schulden das Vermögen und die Einnahmen des Schuldners so weit übersteigen, dass es in absehbarer Zeit keine Möglichkeit gibt, sie zu begleichen. Grob gesagt wird von Überschuldung gesprochen, wenn die Schulden größer als das Vermögen des Schuldners sind.

Überschuldung kommt in allen Bereichen der Gesellschaft vor, bei Privatpersonen, Unternehmen und sogar dem Staat oder seinen Teilen (Länder, Gemeinden, staatliche Unternehmen). Bei Unternehmen ist Überschuldung einer der Gründe für eine Insolvenz.

Eine Überschuldung kann viele Ursachen haben. Bei Privatpersonen gehören zu den häufigsten Arbeitslosigkeit, Scheidung oder Verlust oder Trennung des Partners, Krankheiten, Unfälle, Sucht aber auch gescheiterte Existenzgründungen.

    KOSTENLOSE ERSTBERATUNG

    Jetzt Beratungsgespräch vereinbaren!

    Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere sie hiermit.
    Scroll to Top